0049 157 89085562
kochkultur@gmx.de

Newsletter Archiv

#woessenmehralsessenist

 

Newsletter #02

Darstellungsprobleme? Schaue diesen Newsletter in Deinem Browser an.

Please scroll down for the english version!

 

Liebe Freunde und Unterstützer_innen,

wie Ihr seht, sind wir tatkräftig dabei, unsere guten Vorsätze fürs neue Jahr in die Tat umzusetzen: mehr Kommunikation und Transparenz in 2018 … hier kommt der Newsletter des ersten Quartals! 
Also, was hat sich bei uns seit Jahresbeginn so getan?

 

• Konsolidierung der Teams

• Aktuelles: neue Ideen und Termine

• Mehr Deutsch

• Erfolgsgeschichten

• Ein Blick Hinter die Kulissen: ein Beitrag über uns in dem lokalen Untersender von rtl und ntv
 

1. Konsolidierung

Nach dem extrem auftragsreichen Jahresende konnten wir den etwas entspannteren Jahresbeginn wunderbar zur Einarbeitung unserer neuen Brückenbauerinnen nutzen, die nun tatkräftige Verstärkung in unser ehrenamtliches Team bringen. Wir sind unendlich dankbar über den Zuwachs! Mehr zu Namen, Gesichtern und Geschichten dann im nächsten Newsletter und auch bald auf facebook und unserer Homepage.
Auch unser Köcheteam hat sich vergrößert – erfreulicherweise auch durch einige Frauen. Unsere Köche probieren fleißig neue Gerichte aus. Freut Euch zum Beispiel auf „Usis“, pikante Pasteten gefüllt mit Butterreis und Lammhack, oder Hussams „Mardini“-Salat, mit roter Beete und Rucola und … viel Liebe!

 

2. Neue Ideen / Termine

 

Wir planen einen monatlichen Frauenbrunch, an dem auch unsere hochmotivierten neuen      Köchinnen, denen wir derzeit noch keine Festanstellung bieten können, eine Chance bekommen, mehr Kontakt zu Deutschen zu bekommen und um ihre Kochkünste zu vermitteln und präsentieren. Wir hoffen daher auf rege Beteiligung seitens der deutschen Damen! In der Hoffnung, dass die ein oder andere nicht arbeiten muss am 19.04. ab 10:00 – um Voranmeldung wird gebeten!

Wir haben die Mittwochabende etwas umorganisiert und werden ab jetzt im Wechsel eher interne Organisationsfragen klären bzw. mit Gästen kochen. Die Termine für unsere offenen Gäste-Abende findet Ihr auf unserer Facebook-Seite, das Reinschauen lohnt sich also. Die facebooklosen Interessenten dürfen sich gerne per E-Mail bei uns melden.

Der nächste Kochkurs in unserer Küche findet am 12.04. um 18:30 Uhr statt. Anmeldungen werden über E-Mail entgegengenommen, verbindliche Buchung bei Zahlungseingang.

Gestern haben wir für die Friedrich-Grundschule Baclava gebacken, die dann anschließend beim jährlichen Osterbrunch verkauft wurden. Der Erlös wird immer an einen guten Zweck gespendet. Letztes Jahr waren wir die glücklichen Empfänger, deshalb freuen wir uns sehr über die Chance, dieses Jahr etwas zurückgeben zu dürfen!

Am 23.04. kochen wir mit 26 Schülern des Kurpfalz-Gymnasiums in Schriesheim im Rahmen ihres Projektes „Grenzen überwinden – interkulturell lernen“. Spannend!

 Mit Schüler_innen der VOB+ Klasse der Peter-Koch-Schule planen wir ein gemeinsames Projekt mit den Bewohnern des Bodelschwingh-Heimes: Kochen verbindet nicht nur Kulturen, sondern auch alle Altersschichten.

  

3. Mehr Deutsch

Auch unsere Köche und Köchinnen haben ihre guten Vorsätze in Angriff genommen, denn die Deutschstunde vor unseren Koch-Sessions wird jetzt regelmäßig wirklich gut besucht, obwohl es nach wie vor ein freiwilliges Angebot ist. Auch die anfangs Unwilligeren sehen die Notwendigkeit, sich auch bei den KitchenParties und Kochkursen verständigen zu können, denn das ist an diesen Abenden immer die größte Herausforderung für sie. Gerade Wortschatz und Aussprachetraining kommen in den offiziellen Kursen oft zu kurz, das können wir im kleinen Kreis viel intensiver üben.

 

4. Erfolgsgeschichten

 

Wir freuen uns sehr darüber, wie viele unserer Köche mittlerweile schon Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt gefunden haben! Nidal macht inzwischen eine Lehre in einem großen Weinheimer Autohaus, Nasser hat eine Festanstellung bei einer großen Gastronomie-Kette, Mohammed ist mit einem Mini-Job in einem Imbiss im Rhein-Neckar-Zentrum untergekommen und Moin (er heißt tatsächlich so) konnten wir an einen Weinheimer Gastronomen vermitteln. Vielleicht folgt Hussam ihm auch bald, was wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge begrüßen würden.

Um unsere Leute noch besser auf den deutschen Arbeitsmarkt vorbereiten zu können, suchen wir noch jemanden, der gezielt Training für Vorstellungsgespräche anbieten könnte (und natürlich auch etwas Zeit und Lust dazu hat!).

 

5. Ein Blick hinter die Kulissen

 

Ende letzten Jahres haben uns Alesia Harrer und ihr Kameramann von Zone 7 besucht, und einen Beitrag für Ihr Regionalfenster RON aufgenommen. Das Ergebnis – ein Einblick in unser Tun, hier ein Mitschnitt unseres wöchentlichen Kochens – könnt Ihr Euch unter diesem Link ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=wo5jC-ppGro

Viel Spaß dabei!

Auf ein baldiges Wiedersehen!
Herzlichst,

Euer Team von Kochkultur 

---

Dear friends and supporters,

 

As you can see, we are actively implementing our New Year’s resolutions: more communication and transparency in 2018: here’s our first quarterly newsletter!

So, what has happened since the beginning of the year?

 

• Consolidation of the teams

• News: ideas and dates

• More German

• Success Stories

• A look behind the scenes: a clip about us in the local TV station of rtl and ntv

 

1. Consolidation

 

After the extremely busy end of year, we were able to use the slightly more relaxed beginning of the year to get our new bridge builders into action, who now reinforce our team with lots of energy! On almost all sectors of refugee work, we see a downward slope in volunteer participation in Germany, yet: we experience the opposite, and are truly grateful for that! We will start introducing the team in the next newsletters as well as on facebook and our homepage.Our team of chefs has grown as well – fortunately also by some women! After the little break at the turn of the year, we now have our weekly cooking sessions again every Wednesday and our cooks try out new dishes, highly inspired and motivated. You may look forward to „Usis“, spicy pies filled with butter rice and minced lamb or Hussam’s „Mardini“ salad, with beetroot, arugula and … lots of love! 😉 

 

2. New ideas / Save-the-dates.

 

We are planning amonthly Women’s Brunch, where we want to give our striving new cooks the chance to get in touch with more Germans and to present and pass on their cooking skills, even though they are not permanently employed with us as yet. Hoping that there are enough German ladies, who don’t have to work on the19.04. from 10:00 and feel like a little culinary vacation – please book in advance via mail!- We have reorganized the Wednesday evenings and from now on we will have open guest evenings every other week (alternating with weeks, where we do our internal organizational work, workshops for the cooks / bridgebuilders, etc). The dates for our open guest evenings can be found on our Facebook page, so it’s worth taking a look. The non-facebook users may contact us by e-mail. ;)- The nextcooking class in our kitchen will take place on12.04. at 18:30. Registrations are accepted via e-mail, fixed booking upon receipt of payment.- yesterday we baked Baclava for the Friedrich-Elementary school, which were then sold at their annual Easter brunch. The collected money is donated to a different good cause every year. Last year we were the lucky recipients, so we are very happy for this chance to give something back now!- on 23.04. we will cook with 26 students of the Kurpfalz-Gymnasium in Schriesheim within the scope of their project „Overcoming Borders – Intercultural Learning“. Exciting!- With pupils of the VOB+ class (an integration class) of the Peter-Koch-Schule we are planning a joint project with the inhabitants of the Bodelschwingh-Heim, a senior home: cooking not only connects cultures but also all ages!

 

3. More German

 

Our chefs are also progressing with their New Year’s Resolution: the German course before our cooking sessions is now always full, although participation is still totally voluntary. But even the initially reluctant candidates now understand the necessity to be able to communicate fluently at the kitchen parties and during the cooking courses, because this is always their biggest challenge on these evenings. Especially vocabulary and pronunciation are often not a focus in the official courses, and in our small group we can practice this intensely.

 

4. Success Stories

 

We are very happy to see how many of our cooks have already gained access and integrated into the German labor market! Nidal is now an apprentice at a large car dealership in Weinheim (his instructor is also very fond of him, as he told us when visiting our cooking session on a Wednesday), Nasser has a permanent position in the food industry, Mohammed has found a mini-job in a take-away in the Rhein-Neckar-center and Moin (crazy name for living in Germany, as that’s the northern German way of saying “hello”! 😀 ) we referred to an Italian Restaurant in Weinheim. Maybe Hussam will soon follow him, which we would welcome with a laughing and a crying eye.In order to be able to prepare our people even better for the German job market, we are now additionally looking for someone who could specifically offer training for job interviews.

 

5. A look behind the scenes

 

Last year, Alesia Harrer and her cameraman from Zone 7 visited us and a clip about our work aired on RON, their regional window. The result – an insight into our work, this time a recording of our weekly cooking sessions – can be found here: https://www.youtube.com/watch?v=wo5jC-ppGroUnfortunately it’s only in German, but we hope at least the atmosphere comes across nonetheless!

 

 

Hope to see you soon!

Sincerely,

Your KochKultur Team

 

KochKultur Newsletter–> Austragen – Bearbeite Dein Newsletter Abonnement bei KochKultur.org

Christiane Brandwein & Ulrike Gollenia
Projekt-Initiatoren
Sommergasse 142
69469 Weinheim
info (at) kochkultur (punkt) org 

Webseiten-Admin: netsets.de

 

____________________________________________________________________________________________________________________________

Newsletter #01

 

For the English version, please scroll down.

 

Liebe Unterstützer und Fans und die, die es noch werden möchten! 

 

Nach hektischen Wochen kommt jetzt für uns und hoffentlich auch für Euch die Zeit der Besinnung und des Rückblicks.

Wenn Ihr lange nichts von uns gelesen habt, liegt es daran, dass wir uns in den letzten Monaten mehr auf die Arbeit im Projekt als auf die Kommunikation nach außen konzentriert haben. Vor lauter Aufträgen, die wir zu dritt als Brückenbauer betreut haben, dem Aufbau des Teams und der Firma, blieb dazu einfach keine Zeit mehr. Daran sieht man aber natürlich, dass unser Projekt läuft und richtig viel Anklang findet!

Damit kommen wir dann gleich zu den guten Vorsätzen für das neue Jahr:

  1. Wir wollen das deutsche Team verstärken, damit wir mehr Buchungen annehmen können und unsere Familien uns trotzdem noch regelmäßig sehen.
  2. Unsere Kommunikation und unser Internetauftritt sollen verbessert werden.
  3. Wir möchten mehr öffentlich zugängliche, gemeinnützige Veranstaltungen organisieren
  4. Wir möchten regelmäßig Kochkurse in unserer Küche anbieten (der erste Termin hierfür ist der 18.01., bei Interesse bitte melden.)
  5. Und natürlich, dass unser Küchenteam seine wachsenden Deutschkenntnisse weiter vertieft.

Und selbstverständlich wollen wir weiterhin viele Menschen von unserem köstlichen Essen und dem kulturellen Miteinander begeistern!

 

Wir sind dabei schon einen weiten Weg gegangen:

Ihr wisst, dass wir beim Wettbewerb um den deutschen Integrationspreis dank Eurer Unterstützung einen fantastischen sechsten Platz erreicht

haben. Damit konnten wir unsere Firma gründen, die seit August ganz offiziell im Handelsregister eingetragen ist. Im November dann haben wir

drei feste Stellen für unsere Köche geschaffen, darauf sind wir nach knapp ein Jahr nach Start von Kochkultur schon ein bisschen stolz!

 

Das ging nur mit der tatkräftigen Hilfe von vielen Menschen, bei denen wir uns ganz besonders herzlich bedanken möchten. Da wären ganz besonders Frank Seibert, ohne den wir keine Küche hätten, das Steuerbüro Bader, die Unterstützung durch Ulrike Herrmann und die Stadt Weinheim v.a. durch den Pressesprecher Roland Kern, die gute Zusammenarbeit mit regionalen Betrieben wie der Landmetzgerei Steidl, dem „Aroma“-Supermarkt, der Schriesheimer Winzergenossenschaft und der „Obstkiste“, Heidi Fleig-Golks als Grafikerin, das Projekt „Sindbad“ aus Heidelberg, „Migration Hub“ aus Heidelberg und Berlin, die Kanzlei Shearman&Sterling in Frankfurt, CISV Darmstadt und die wohlwollende und so wichtige Unterstützung vieler aufgeschlossener Menschen, Freunde und am Wichtigsten: unserer Familien und Partner!

 

Zu guter Letzt: Wer unsere Newsletter nicht mehr empfangen möchte, den bitten wir um eine kurze Antwort, ein „nein“ reicht aus, dann nehmen wir

Dich / Sie aus der Empfängerliste. Ab nächstem Jahr haben wir hoffentlich dann einen professionellen „unsubscribe“ button. 😉

 

Jetzt wünschen wir euch allen gesegnete und friedvolle Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2018 voller Genussmomente!

 

Kulinarische Grüße sendet Euer Team von

 

Kochkultur

 

************

 

Dear supporters and fans and future fans! 

 

After the past hectic weeks we – and hopefully you as well – now have time for reflection and retrospection.

 

If you have not heard anything from us in a while, it’s because we have focussed more on working on the project than on the

communication to the outside. Between managing and hosting all the booked events, building up our multicultural team as well as the company itself, there simply was no time left. But we’re happy it’s this way around as it shows how eagerly our idea is being accepted here!

 

To make it even better, though, we have several New Year’s Resolutions:

  1. We want to expand the German team of bridgebuilders, so we can take on more bookings, yet still get to see our families.
  2. We want to improve both our general external communication as well as our website and Facebook page.
  3. We would like to organize more public, non-profit events.
  4. We would like to offer cooking courses in our kitchen on a regular basis (the first date is 18.01., please contact us if interested)
  5. And obviously, that our kitchen team further deepens their growing German skills.

And of course, we want to continue to inspire as many people as possible of our delicious food and cultural interaction!

 

We have already come a long way:

You know that we were nominated for German Integration Award in October. With your support, we made a fantastic sixth place. With the 25.000€ we were able to found our company, which was finally and officially registered in August. In November we were then able to create three permanent positions for our cooks, which is barely a year after the start of the project. It’s amazing to see, how a simple, small idea grew so vastly in just one year!

 

This was only possible with the help of quite a lot of people, such as Frank Seibert, without whom we wouldn’t have a kitchen (and such a beautiful one at that!), our tax accounting agency Bader (we do really keep them busy!), Ulrike Herrmann and the town of Weinheim, especially Roland Kern for such good press, the good collaboration with local companies  for regional produce such as Landmetzgerei Steidl, the Schriesheimer winery, Aroma-Supermarket and „Obstkiste“, the project „Sindbad“ from Heidelberg and „Migration Hub“ from Heidelberg and Berlin (both for great ideas and a huge network), the law firm Shearman&Sterling in Frankfurt who is also helping us through the jungle of charity law, Heidi Fleig-Golks for graphic design, CISV Darmstadt, and the support of so many helpful and open people, our friends, and last yet most important: our families and partners.

 

Now we wish all of you a blessed and merry Christmas and a happy, healthy New Year 2018 full of delights! 

Looking forward to what the New Year has in store for all of us!

 

 

Culinary greetings from 

KochKultur

 

P.S.: if you would not like to receive our newsletter anymore, please just send a short reply – a „no“ is enough – and we will take you out of the distribution list. As of next year we will then hopefully have a professional unsubscribe button.

 

 

 

************************

 

BGE Kochkultur gemeinnützige UG
Telefon: +49 17623811410
www.kochkultur.org
Steuernummer: 47025 /01253
Geschäftsführer: Christiane Brandwein, Ulrike Gollenia
Handelsregister: HRB 728255